Schachverein Welper 1922 e.V.

Unsere Welt hat 64 Felder!

Jugend-Abteilung

05.06.2017

Jugendfreizeit in Rheine 2. - 5. Juni 2017

Mit 17 Teilnehmern ging die diesjährige Jugendfreizeit nach Rheine. Mit viel Spaß wurde Fußball, Tischtennis, Basketball, Minigolf, Bowling, Werwolf, Boule und Rommé gespielt. Ach ja, Geschwommen und Schach gespielt wurde natürlich auch.

Hier einige Impressionen von der Fahrt:


13.05.2016

Jugendfahrt Reken


Am 13.05.16 fuhren wir wieder auf die Pfingstfahrt. Diese ging in diesem Jahr ins ländliche Reken im Münsterland. Wir fuhren von Hattingen aus gegen 15 Uhr los, die Fahrt gestaltete sich dann aber doch länger als erwartet, da wir immer wieder im Stau landeten. Das erste Auto kam dann gegen 17 Uhr leicht verspätet in der Jugendherberge Reken an und die anderen folgten kurz darauf. Am Abend passierte dann erst mal nicht viel, die 9 Jugendlichen und 4 Betreuer teilten sich zum Schach, Fußball und Tischtennis auf und ließen so den ersten Abend ausklingen.

Am Samstag hieß es dann Geocaching per Fahrrad. Die Jugendherberge bot eine 28km lange Fahrradtour an, wo unterwegs 28 Caches gesucht werden mussten. Also teilten wir uns in zwei Gruppen auf, schnappten uns die Fahrräder und los gings. Die ersten Caches waren noch leicht zu finden, aber schon bald gab es einige Caches, die nicht aufzufinden waren, was die Gruppen etwas demotiviert zurückließ. Während die eine Gruppe sich derweil eine Pause gönnte, um sich aufzuwärmen, es war inzwischen doch ziemlich kühl geworden, holte sich die andere Gruppe Kuchen von einem Fußballturnier, das in der Nähe stattfand und fuhr dann direkt weiter. Die beiden Gruppen trafen sich dann an einem der Caches kurz vor Ende der Tour und beschlossen, dann aufgrund des doch stärker werdenden Regens gemeinsam zurück zur Jugendherberge zu fahren. Nachdem sich alle etwas aufgewärmt hatten, wurde dann noch etwas "Werwolf" gespielt und gegrillt.

Am nächsten Tag war schlechtes Wetter angesagt, also wichen wir ins Schwimmbad aus, wo wir den Vormittag verbachten, am Nachmittag gingen wir in ein Eiscafe, das uns von Einheimischen empfohlen wurde, spielten Fußball, Schach und wie jeden Abend Werwolf. 

Montag packten wir unsere Sachen zusammen, frühstückten noch gemeinsam und machten uns dann alle auf den Heimweg und so ging wieder eine schöne Jugendfahrt zuende..