Schachverein Welper 1922 e.V.

Unsere Welt hat 64 Felder!

Willkommen auf unserer Webseite!

Dabeisein

Wer mal bei uns reinschnuppern möchte, kann gerne einfach mal vorbei kommen.             

Unser Training findet immer freitags ab 17 Uhr für die Jugend und ab 19 Uhr für die Senioren im Bürgerzentrum Holschentor, Talstr. 8, 45525 Hattingen statt.
(Parkplätze und Eingang an der Hofseite.) 

Neuigkeiten

15.06.2018

Wolfgang Linde gewinnt Finale des Verbands-Einzelpokals (SVR)

Wolfgang Linde

Im Finale des Dähnepokals auf der Ebene des Schachverbandes Ruhrgebiet trafen Wolfgang Linde und Timo Küppers (Schachfreunde Katernberg) in Essen aufeinander. In der Partie mit langer Bedenkzeit endete das Theorieduell in der Sizilianischen-Verteidigung nach 23 Zügen mit einem Remis. Die Neuerung im 15. Zug des Katernberger Nachwuchstalents beantwortete Wolfgang mit einem vorübergehenden Bauernopfer, wonach die Partie allerdings schnell verflachte. Die Entscheidung musste somit im Blitzen fallen. Hier wurde Timo seiner Favoritenrolle zwar spielerisch gerecht und konnte in der zweiten Partie auch souverän den Punkt einfahren. In Partie eins und der entscheidenden dritten Partie machte er jedoch zeitnotbedingt im Endspiel Fehler, die Wolfgang zwei Siege einbrachten. Somit geht der Titel Verbands-Einzelpokalsieger (SVR) nach Welper. Für die NRW-Ebene waren beide Spieler bereits qualifiziert. Hier wird es voraussichtlich im Oktober weitergehen.


09.06.2018

14. Hattinger Schulschach-Cup

Turniersaal Aula Gesamtschule Welper

Nun schon zum 14. Mal richtete der SV Welper das große Nachwuchsopen aus. Mit rd. 150 Teilnehmern sowie deren Eltern und Betreuern, Lehrern, Trainern war die Aula der Gesamtschule Hattingen-Welper bis auf den letzten Platz gefüllt. In vier Gruppen (U8, 2x U10, U12) starteten die Kinder, die das Schachspiel meist in Schulschach-AGs trainiert hatten. Nach sieben Runden im Schnellschach-System, d.h. jeder Spieler hat pro Partie nur 15 Minuten Bedenkzeit für seine Züge, standen die Sieger fest.

In der U12 konnten sich erwartungsgemäß die Favoriten durchsetzen, während in den anderen Altersklassen der Turniersieg umkämpft war. In der Schulwertung was es besonders knapp. Hier musste sich der Sieger aus dem letzten Jahr, die St.-Sebastian-Schule in Raesfeld, den Kindern der Grundschule Aplerbeck geschlagen geben.

Hier die Ausschreibung und die Ergebnisse:

 

Info-Flyer 14. Hattinger Schulschach-Cup
Flyer Hattinger Schulschach-Cup 2018.pdf (617.3KB)
Info-Flyer 14. Hattinger Schulschach-Cup
Flyer Hattinger Schulschach-Cup 2018.pdf (617.3KB)
Endergebnis Hattinger Schulschach-Cup 2018
Endergebnis_SSC18.pdf (155.32KB)
Endergebnis Hattinger Schulschach-Cup 2018
Endergebnis_SSC18.pdf (155.32KB)




Das Helferteam nach dem Turnier.

Der Spaßfaktor stand aber auch in diesem Jahr im Vordergrund und den hatten sicherlich alle Teilnehmer.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren/Unterstützern: Der Sparkasse Hattingen, der AVU (EN-Krone 2018), sowie dem Schachbezirk Bochum, die dafür sorgen, dass das Turnier in dieser Form überhaupt möglich ist.

Darüber hinaus trugen wieder knapp 30 Vereinsmitglieder (ein Großteil der Helfer ist auf dem Foto zu sehen) maßgeblich dazu bei, dass alle einen reibungslosen Turniertag erlebten. Das Turnier wird im nächsten Jahr aufgrund der zahlreichen Feiertage im Juni voraussichtlich schon im Mai stattfinden.

Impressionen vom Turnier (Bildergallerie) finden Sie hier.


03.06.2018

Alexander Höttler, Ben Rabe, Bennet Geldmacher

Jugendturnier SV Horst Emscher
Beim diesjährigen Jugendopen der Schachfreunde Horst Emscher verbuchten unsere Jugendlichen ein sehr gutes Ergebnis: 
Alexander Höttler kam in der U18 mit dem 3. Platz auf das Siegerpodest. Ben Rabe und Bennet Geldmacher belegten in der Altersgruppe U14 den zweiten bzw. vierten Platz.




27.05.2018

Welper lll gewinnt auch letzten Mannschaftskampf und wird Tabellenerster

Alexander Höttler

Am letzten Spieltag in der Bezirksklasse war unsere dritte Mannschaft bei SC Gerthe-Werne 3 zu Gast. Den Aufsteig hatte unsere Mannschaft bereits letzte Woche gesichert, somit ging es heute nur darum den ersten Platz in der Liga zu verteidigen. Um dies zu schaffen, waren lediglich 2,5 Brettpunkte nötig, sofern der Zweite SV Günnigfeld 2 8:0 gewinnen würde.

Zum Anfang des Spiels war Gerthe leider nur zu fünft, ein Spieler kam zwar noch, doch dadurch musste der Rest der Mannschaft nur noch einen halben Punkt holen.

Nominell war Gerthe als Tabellenletzter uns auch von der DWZ her unterlegen und es stand bereits nach 2,5 Stunden insgesamt 3,5:1,5. Somit war zu dem Zeitpunkt bereits der erste Tabellenplatz gesichert und der Rest konnte ohne jeglichen Druck spielen. Am Ende ging der Mannschaftskampf 6:2 für uns aus, zu dem auch die Ersatzspieler Markus Borgböhmer und Marius Morbach Punkte beisteuerten.

Somit ging diese erfolgreiche Saison mit unserer dritten Mannschaft als Tabellenerster und Aufsteiger zuende. Tolle Leistung von allen Stamm- und Ersatzspielern!


25.05.2018

Italienischer Abend

Diesen Freitag fand bei uns wieder ein Themenabend statt. Nachdem sich der letzte Abend rund um Spanisch drehte, ging es dieses Mal um Italienisch. So bereitete Bettina ein italienisches Drei-Gänge-Menü vor, es gab Bruschetta, Minestrone und zweierlei Tiramisu - eine klassiche und eine mit Himbeeren. Besonders die Tiramisu kam bei allen gut an.

Nachdem reichlich geschlemmt wurde, wurde noch eine Weile Schach und verschiedene Gesellschaftsspiele in netter Gesellschaft gespielt.


18.-21.05.2018

Jugendfreizeit in Bad Driburg

Jugendfreizeit Bad Driburg

Unsere alljährliche Pfingstfahrt ging dieses Mal in das beschauliche Bad Driburg. Die ruhige Jugendherberge befindet sich fußläufig nah bei der Innenstadt und bietet den Zugang zu einem großen und kleinen Fußballfeld. Zudem ist die Herberge mit den üblichen Freizeitangeboten ausgestattet: Gruppenraum, Tischtennis, Kicker, Gartenschach, etc.

Hiervon machten wir schon am Freitag mit Fußball und dem Gesellschaftsspiel „Die Werwölfe von Düsterwald“ Gebrauch.

Samstag war die Westfalentherme in Bad Lippspringe angesagt, wo wir viel Spaß beim Rutschen, Wasserball, u.ä. hatten, oder auch einfach nur im Whirlpool chillten. Unser Rückweg führte uns über ein Café, um uns für die Spiele (Fußball, Tischtennis, Frisbee, Brett- und Kartenspiele) am späten Nachmittag zu stärken. Das Grillen am Abend wurde von der Jugendherberge organisiert, so dass wir uns hier um nichts kümmern mussten. Überhaupt war das Essenangebot sehr ordentlich, insbesondere das Frühstück bot auch für Vegetarier/Veganer(innen) reichlich Auswahl. Am Abend stand wieder Spielen oder Fußballgucken auf dem Programm, abgeschlossen von weiteren Werwolf-Runden.

Der Sonntag startete nach dem Frühstück mit einer Schnitzeljagt durch die Stadt und um die Jugendherberge. Bettina hatte eine spannende Geschichte erdacht, bei der es darum ging einen Schatz zu finden. Hierzu mussten Zettel mit Schach- und Denksportaufgaben gefunden und gelöst, sowie Hinweise auf das nächste Ziel richtig gedeutet werden. Der Schatz für beide Gruppen bestand in jeweils einer großen Tüte selbstgebackener Kekstaler. Hierbei hatten wir viel Spaß – eine tolle Sache von Bettina, die am frühen Morgen dazu noch durch die Stadt gejoggt war, um die Route festzulegen und alles zu verstecken!

Kinder-Bowlingbahn in Bad Driburg

Nachmittags teilte sich die Gruppe in die Sportler/Spieler und Computer-Technikfans, die das Nixdorf-Museum in Paderborn besuchten. Nach dem Abendessen ging es zum Bowlingspielen. Hierbei handelte es sich aber nicht wie sonst um eine „normale“ Bahn, sondern um zwei kürzere Kinderbahnen mit kleineren Kegeln und Kugeln. Dies war aber umso mehr Gaudi, da hier Größe und Kraft eher ein Nachteil waren. Auf dem Rückweg gab es dann noch ein Eis für alle, bevor wir den Tag mit Schach- und Werwolfspielen ausklingen ließen.

Montag nach dem Frühstück und dem obligatorischen Gruppenfoto ging es dann wieder (diesmal ohne Stau) zurück nach Hause. Wir waren uns alle einig, dass die Zeit in Bad Driburg unglaublich schnell vergangen ist und wir uns schon auf die nächste Pfingstfahrt (vielleicht nach Haltern am See) freuen.

Mehr Fotos unter -> Jugend


10.- 13.05.2018

Training mit Jacob Aagaard

Fabian Schaller, Wolfgang Linde, GM Jacob Aagaard, Torsten Schaller beim Seminar in der Wewelsburg (v.l.)

Mit drei Spielern der ersten Mannschaft war der SV Welper beim viertägigen Schachseminar von Jacob Aagard in der Wewelsburg (Paderborn) vertreten. 

Aagaard ist ein international renommierter Schachtrainer (u.a. Coach  des neuen US-Meisters Sam Shankland) und Buchautor. Das Interesse an der Veranstaltung, die mit 34 Personen komplett ausgebucht war, zeigte sich am Teilnehmerkreis: So waren sehr starke Spieler (Großmeister, Schachtrainer, junge Nachwuchstalente) dabei, die teils auch aus dem Ausland, u.a. Neuseeland, Saudi-Arabien, Großbritannien und Holland angereist waren, um die Gelegenheit zu nutzen mit Jacob Aagaard zu trainieren.

Thema des Seminares waren die "Vier Arten der Entscheidung". Hier wurde insbesondere behandelt, wie man auf die verschiedenen Mittelspielsituationen mit dem richtigen Einsatz an Kalkulation, Abschätzung, Bewertung, Auswahlverfahren und Zeitverbrauch etc. am besten reagiert. Der sehr umfangreiche praktische Teil des Trainings umfasste das selbständige Lösen von teils sehr anspruchsvollen Mittelspielstellungen unter den realen Zeitbedingungen einer Turnierpartie. Hier war neben Wissen, Phantasie, Visualisierung, genauer Berechnung insbesondere auch Kondition gefragt. Daneben gab der Referent viele nützliche Tipps für das eigene Training und die Wettkampfpraxis. 

Die Wewelsburg mit ihrem Rittersaal gab dem Seminar einen sehr schönen Ramen und war praktisch, da viele Teilnehmer in der Jugendherberge (Teil der Burg) übernachteten. So bot sich die Gelegenheit, sich auch außerhalb des Unterrichts kennenzulernen.

Das Fazit der Welperaner Teilnehmer war, dass ihnen das Seminar viel Spaß gemacht und jeder für sich etwas Nützliches zur Verbesserung seines Schachs mitgenommen hat.


27.04.2018

Wir haben Sie - wieder!!! - Die AVU EN Krone 2018

Auch in diesem Jahr konnten wir die Jury mit unserem Projekt "14. Hattinger Schulschach-Cup" überzeugen. In der Kategorie Sport prämiert die AVU unser Engagement mit der EN-Krone und einem großzügigen Geldpreis. Wir freuen uns sehr, da damit nicht nur das Turnier unterstützt wird, sondern auch eine große Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Helfer verbunden ist.

Die Preisverleihung findet am 30. Mai 2018 in Gevelsberg statt.

 

Veranstaltungen/Ankündigungen


Freier Spielabend

Datum:29.06.2018
19:00

Zeit für individuelles Training, spontane Blitzturniere etc.



Zurück zur Übersicht