Schachverein Welper 1922 e.V.

Unsere Welt hat 64 Felder!

Willkommen auf unserer Webseite!

Dabeisein

Wer mal bei uns reinschnuppern möchte, kann gerne einfach mal vorbei kommen.             

Unser Training findet immer freitags ab 17 Uhr für die Jugend und ab 19 Uhr für die Senioren im Bürgerzentrum Holschentor, Talstr. 8, 45525 Hattingen statt.
(Parkplätze und Eingang an der Hofseite.) 

Neuigkeiten

08.12.2017

Jugendstadtblitzmeisterschaft & Nikolausblitzen zusammen mit der SU Annen

Sieger Seniorenturnier Guido Kemna, v.l.

In alter Tradition richtete der Verein in der Nikolaus-Woche seine Stutenkerl-Blitzturniere aus. Die Jugendturniere waren gleichzeitig die offiziellen Stadtmeisterschaften. Stadtmeister wurden Alexander Höttler (U18) und Bennet Geldmacher (U14). Das Seniorenturnier gewann Guido Kemna souverän mit 11,5 von 12 Punkten.

Eine besondere Freude war die Teilnahme der SU Annen an den Jugendturnieren. Die starken Gastspieler traten bei der Stadtmeisterschaft natürlich nur außer Konkurrenz an. Bereits zuvor haben beide Vereine gemeinsame Trainingseinheiten ihres Nachwuchses organisiert. Weitere Aktionen in dieser Art werden sicherlich folgen.

Fotos von den Turnieren sind unter Berichte zu finden.


12.11.2017

Welpers Mannschaften holen wichtige Punkte

Thomas Füllgrabe holte den entscheidenden Punkt für Welper in der Regionalliga

Nach drei Runden im Schachverband Ruhrgebiet liegen die beiden Teams des SV Welper im Soll: sie  haben sich einen 3-Punkte-Abstand zum Tabellenende erspielt, geschenkt wurde beiden Mannschaften jedoch nichts.

Welper I musste gegen Königsspringer Hamm, einen spielstarken Aufsteiger, lange kämpfen, bis der 4.5:3.5 Sieg feststand. Nach einem Remis von Felix Bastians wogte das Spiel lange auf und ab - Niederlagen von René Adiyaman, Guido Kemna und Jan Sohlmann wurden durch überzeugende Siege von Wolfgang Linde sowie Torsten und Fabian Schaller egalisiert. So blieb es Thomas Füllgrabe vorbehalten, mit einer sehenswerten Endspielführung den entscheidenden Punkt für die Welperaner einzufahren. Mit nunmehr 4:2 Mannschaftspunkten liegt Welper I zunächst auf Platz 6, punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Welper II wurde vor Saisonbeginn sicher nicht als Favorit in der Verbandsklasse gehandelt, startete aber mit zwei Siegen. Sogar ein dritter Erfolg war möglich, doch gegen Rochade Eving reichte es nur zu einem 4:4 Unentschieden. Danesh Sharma und Dieter Wallhof hatten Welper II in Führung gebracht, doch nach Remisen von Udo Teich, Dirk Leimkühler, Martin Berke  und Tim Kleff mussten der 15jährige Ersatzspieler Alexander Höttler und Patrick Marx am Spitzenbrett Niederlagen einstecken, was zur letztlich gerechten Punkteteilung führte. Mit 5:1 Mannschaftspunkten rangiert Welper II dennoch auf einem überraschenden 2. Platz.


05.11.2017

U20  Team chancenlos

Bennet Geldmacher

Dass es im Spiel gegen die Zweitvertretung der SG Bochum 31 schwierig werden würde, war von vornherein klar – an jedem Brett waren die Bochumer stärker besetzt; die Differenz betrug üblicherweise mehrere Hundert (!!) DWZ Punkte.  In solch einem Kampf kann man nur bestehen, wenn der Gegner nicht seinen besten Tag erwischt und unser Team über sich hinauswächst.  Das ist leider nicht passiert  - allzu leicht verloren die Welperaner an den Brettern 3 bis 6 Material, so dass es bald schon 0:4 stand. Alex Höttler und Kais Schaller spielten an den beiden Spitzenbrettern gegen die Biermann-Zwillinge (DWZ ca. 1950) etwas länger mit, mussten aber anerkennen, dass auch sie letztlich chancenlos waren und nach nicht optimaler Eröffnung  bald mit dem Rücken zur Wand standen.

Das 0:6 Endergebnis ist natürlich eine „Klatsche“; wichtig ist aber, in den nächsten Kämpfen zu punkten: gegen BO 31 war das weder möglich noch im Sinne des Klassenerhaltes nötig.


01.11.2017

4er Blitz-Team qualifiziert sich für die Verbandsmeisterschaft

Bei der diesjährigen Bezirks-Mannschafts-Blitzmeisterschaft in Höntrop erreichte das Team, bestehend aus Guido Kemna, Torsten Schaller, Wolfgang Linde und Alexander Höttler, einen überraschend guten dritten Platz.

Alex Höttler

Mit acht Mannschaften wurde das Turnier doppelrundig ausgetragen. Den ersten Platz belegten die favorisierten Wattenscheider vor dem Bochumer SV. Da der Bochumer SV als Titelverteidiger im Verband vorberechtigt ist, konnte sich der SV Welper auch mit dem dritten Rang für die nächste Ebene qualifizieren.

Grundstein des Erfolges war eine ausgeglichen gute Mannschaftsleistung an allen Brettern (Guido 10,5 Punkte aus 14 Partien, Torsten 10/14, Wolfgang und Alex je 9,5/14). Der Jugendliche Alexander Höttler wuchs dabei über sich hinaus und hätte – wenn das Turnier ausgewertet würde – einen DWZ-Sprung von 180 Punkten erzielt! 





23.10.2017

Welper hält dem Druck stand

Jan-Henning Sohlmann

Nach der überraschend deutlichen 2:6 Auftaktniederlage gegen den SV Wattenscheid II stand unsere 1. Mannschaft  schon in der 2. Runde unter Druck: gegen den Dortmunder SV mussten unbedingt die ersten Mannschaftspunkte her, wollten wir  nicht frühzeitig in den Abstiegskampf verwickelt werden.Die Dortmunder mussten zwar auf drei Stammspieler verzichten, zeigten sich aber von Beginn an auf Augenhöhe.  Guido Kemna  und Torsten Schaller kamen mit den weißen Steinen nicht über ein Unentschieden hinaus;  auch Thomas Füllgrabe mühte sich gegen einen Dortmunder Nachwuchsspieler vergebens um den vollen Punkt und musste ins Remis einwilligen...


Hier klicken für den vollständigen Bericht


15.10.2017

Wolfgang Linde ist neuer C-Trainer im Verein

Neben Jan-Henning Sohlmann (B-Trainer) kann der SV Welper nun auf einen weiteren Lizenz-Trainer zurückgreifen. Wolfgang Linde hat die vom Schachbund NRW durchgeführte Ausbildung (sieben Wochenenden) nach Vorlage einer Hausarbeit mit Lehrprobe und bestandener schriftlichen Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Das Know-how kommt dem Jugend- und Seniorentraining zu gute.



Deutscher Meistertitel für René Adiyaman

René Adiyaman

 Für viele Laien ist es faszinierend, wie Schachspieler viele Züge vorausberechnen und sich die dann entstehende Stellung vorstellen können. Um noch einiges mehr wären sie beeindruckt, wenn sie einem blinden Spieler zusehen würden: er muss sich die Stellung auf einem speziellen Brett zunächst ertasten und das in ein räumliches Bild umwandeln, was für Sehende mit einem Blick zu erfassen ist.

Das beherrscht René Adiyaman exzellent: bei der Deutschen Meisterschaft im Blindenschach gewann er im hessischen Knüllwald verdient den Titel und krönte damit eine seit Jahren kontinuierliche Entwicklung seiner Spielstärke. „Ein absolutes Highlight für René und unseren Verein!“ freute sich der Vorsitzende des Schachvereines Welper, Wolfgang Linde.

Weiterlesen


13. Hattinger Schulschach-Cup am 13. Mai 2017, 11-17 Uhr

Die 13. Auflage des Schulschach-Cups liegt hinter uns und wir hoffen, dass es den Kindern genauso viel Spaß gemacht hat wie uns!

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer - jeder hat einen wertvollen Beitrag zum Gelingen dieses Turniers geleistet - egal, ob bei der Turniervorbereitung,  beim Auf-und Abbau, an den Theken, beim Turnier selbst oder weil er/sie einfach nur da war, um anzupacken, wenn es nötig war.

Zu den Endständen geht es hier

-> Bericht, Bilder, Video vom 12. Schulschach-Cup

 

Turnierleiter des Schulschach-Cup Torsten Schaller und AVU-Krone-Schirmherr Olaf Thon bei der Preisverleihung


Das Projekt ist Sieger in der Kategorie Sport bei der AVU EN-Krone 2017.

Turniersaal Aula der GS Welper

Veranstaltungen/Ankündigungen


Jugendblitzmeisterschaft ("Stutenkerlblitzen")

Datum:08.12.2017
17:00

Jugend: ab 17 Uhr, Senioren ab 19 Uhr



Zurück zur Übersicht